Plakatskaliert300Der Ostersonntag war für die Musikkapelle Terlan ein besonderer Tag. Das traditionelle Osterkonzert im Jubiläumsjahr sollte besonders erfolgreich werden. Der Obmann Elmar Seebacher begrüßte viele Mitbürger und mehrere Ehrengäste. Der Kapellmeister Günther Graber hat, wie jedes Jahr, ein anspruchsvolles und breit gefächertes Programm ausgewählt. Sein Augenmerk gilt nicht der schnelllebigen Modemusik, sondern beinhaltet wertvolle Originalwerke für Blasmusik und spielbare Orchesterkompositionen. Zum Jubeljahr wurden auch zwei Uraufführungen ins Programm genommen.
Das Konzert begann mit „Festlicher Marsch" von Antonin Dvoràk in einer Bearbeitung von Walter Tuschla. Bereits in der einleitenden Fanfare merkte man die Konzentration und die Begeisterung der Ausführenden. Mit exaktem Tempo, klarem rhythmischem Spiel und Elan begann der erste Teil des Marsches. Im zweiten Thema gelang besonders den Holzbläsern ein weicher und gesanglicher Klang, bevor die Reprise zum Abschluss führte.

Die „Second Suite Nr.2" von Gustav Holst gehört zum Wertvollsten, was die originale Blasmusik zu bieten hat. Mit schlankem, hellem und durchsichtigem Klang wurde der Marsch musiziert; Im Liebeslied des zweiten Satzes durfte die Soloklarinette die Stimmung vorgeben. Rhythmik und Taktwechsel wurden im dritten Satz von der ganzen Kapelle gemeistert. Im Schlusssatz erreichte die Spielgemeinschaft mit der Zusammenführung der Themen einen tollen Endspurt, wenn man auch kleine Ermüdungserscheinungen durch die starke Konzentration merkte.Als Zugeständnis an die Opernliebhaber wurde die Ouverture zu Gaetano Donizettis „Don Pasquale" in einer gelungenen Bearbeitung von Stephan Jaeggi ins Programm genommen. Dem Dirigenten gelang eine ausgezeichnete Abstimmung der verschiedenen kurzen und sich wiederholenden Tempowechsel, trotz der kleinen Unsicherheit beim Einstieg. Es beeindruckte besonders die lockere und heitere Grundstimmung der Interpretation, wenn auch gelegentlich die Tiefe etwas zu kurz kam. Den Abschluss des ersten Konzertteiles bildete der schöne „Venezia Marsch" von Gaetano Fabiani.
Der zweite Teil wurde mit der Uraufführung der „Torilan Fanfare" des Flügelhornisten der Kapelle Oskar Leitner in der Bearbeitung von Günther Graber begonnen. Immer wieder staunt man über die Talente, die in unseren Kapellen mitwirken, so auch in Terlan. Der Name Torilan bezieht sich historisch auf den Namen Terlan und in dieser Komposition sollte das zum Ausdruck kommen. Die zweite Uraufführung „Nulla vite sine musica" des Kapellmeisters Günther Graber stellte die größte Anforderung an die Kapelle sowohl in technischer als auch in rhythmischer Hinsicht. Der technisch schwierige erste und dritte Teil wird von einem schönen langsamen Satz mit einem stimmungsvollen Oboen- bzw. Fagottsolo unterbrochen. Der Sinn und Inhalt dieser Neuschaffung soll im Titel gültig zum Ausdruck kommen. Günther Graber ist als Komponist kein Neuling mehr. Das neueste Werk aber ist wohl bisher das größte und umfangreichste. Das Publikum war begeistert und sparte nicht mit Anerkennung.
Die „Ouverture 2000" von Henk van Lijnschooten ist in Fachkreisen bekannt und beliebt und wurde entsprechend mit Schwung und Elan dargeboten.
Als letztes Werk wählte der Dirigent die Filmmusik zu „Children of Sanchez von Chuck Mangione und traf damit auch den Geschmack vieler Menschen aus dem Publikum. Mit großer Freude engagierten sich die Musikanten, besonders aber auch der Soloflügelhornist und die Saxophonistin; das Tempo aber gaben die Schlagzeuger vor.
Insgesamt ein schöner, erfreulicher Abend zum Ausklang des Osterfestes, ein wichtiger Erfolg für die Kapelle und ihre Musikanten sowie Anerkennung für die Komponisten der Uraufführungen. Sie bedankten sich bei den Zuhörern mit zwei schönen, traditionellen, sauber vorgetragenen Märschen. Der Konzertsprecher Dr. Kurt Jakomet führte gekonnt, kurz, programmorientiert und ohne Eigendarstellung durch den Abend und stellte dem Publikum auch mehrere verdienstvolle Musikanten und Musikantinnen vor.

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Nächste Termine

Keine Termine

Login