Hofkonzert2019 200Auch heuer veranstaltete die Musikkapelle Terlan das traditionelle Hofkonzert. Es fand im Kronerhof der Familie Barbieri in der Unterkreuth statt. Der Wettergott machte es zwar spannend, war den Musikanten und Zuhörern bis zum Schluss jedoch hold. Es war bereits der zweite Anlauf im Kronerhof, war das Hofkonzert dort doch schon vergangenes Jahr geplant gewesen. Leider hatte das Wetter der Musikkapelle Terlan damals einen Strich durch die Rechnung gemacht. Heuer sollte es klappen.

Ein Wort zum Kronerhof: Er wurde von Roland Barbieris Urgroßvater Bartholomäus Barbieri im Jahr 1885 gekauft. Zudem war er auch das Geburtshaus von Hans Barbieri, dem Ehrenobmann der Terlaner Musikkapelle, und somit hat er für die Geschichte der Kapelle eine große Bedeutung. 2007 wurde das alte Bauernhaus samt Stall und Stadel abgebrochen und eine neue Hofstelle errichtet. Momentan leben auf dem Kronerhof sechs Generationen zusammen.
Musikalische Weltreise
Für das Konzert hatte Kapellmeister Günther Graber stimmungsreiche und unterhaltsame Blasmusik ausgewählt. Den Auftakt machte der Marsch „Mutig voran“ mit eröffnenden Trompetenfanfaren. Melodisch und majestätisch wurde es mit dem Stück „A Choral for a Solemn Occasion“ von Marc van Delft – ein Stück für besondere Anlässe, zu denen das Hofkonzert allemal gehört. Es folgte die geheimnisvoll und auch lieblich klingende „Suite der Russischen Tänze“ von Terry Kenny, bestehend aus 3 Sätzen. Starke Klarinettenmelodien erklangen beim Konzertmarsch „Arsenal“ von Jan Van der Roost. Mit dem Stück „Armenische Rhapsodie“ entführte die Musikkapelle Terlan die Zuhörer in das verwunschene Land Armenien.  Mit „Les Miserables“ kam hingegen der Broadway für einen Augenblick in den Kronerhof in Terlan. Das Werk wurde von Warren Bark für Blasmusik arrangiert und ist ein Medley, bestehend aus den bekanntesten Melodien des berühmten Musicals. Mit „Glasnost“ von Dizzy Stratford, machte die Musikkapelle Terlan wieder einen Abstecher nach Russland, mit keckem Dixie-Sound und der russischen Nationalhymne. Natürlich durften auch die Zugaben nicht fehlen, und so gab die Musikkapelle Terlan noch die zwei Märsche „Textilaku“ und „Meraner Herbstzauber“ zum Besten. Der Gastgeberfamilie des Kronerhofes wurde, wie bereits Tradition, die Plakette „Hofkonzert 2019“ übergeben. Sie soll ein Zeichen des Dankes sein und die Hofbewohner immer wieder an diesen Abend erinnern. Musikanten und Zuhörer stießen im Anschluss an das Konzert auf das gute Gelingen an und ließen diesen musikalischen Abend so in aller Ruhe ausklingen.

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Nächste Termine

Samstag 7 November - Bischofsbesuch

Login