Collage 200Kein Osterkonzert, kein Spargelfest, keine Prozession und kein Fest, auf dem die Musikkapelle Terlan auftritt – vor einem Jahr hätten die Musikanten über diese Prognose wohl geschmunzelt. Doch sie trat ein. Ein Virus, für das menschliche Auge nicht erkennbar, zwingt alle nach wie vor zum Rasten, zum Innehalten, zum Abstandhalten.

Beim Faschingsumzug 2020, bei dem die Musikkapelle Terlan als „Pansele-Musig“ mitwirkte, und bei der Faschingsfeier der Jugendkapelle Noisemakers, kursierten zwar schon Gerüchte um dieses famose Coronavirus. Keiner wollte diesem Virus aber so richtig Beachtung schenken. Als drei Tage später die ersten Fälle auftraten und Menschenansammlungen verboten wurden, änderte sich das schlagartig. Dass die Instrumentenvorstellung in der Grundschule Terlan Anfang März noch stattfinden konnte, grenzte fast an ein Wunder, denn nur eine Woche später begann der erste Lockdown. Mit jeder Ankündigung, dass der Lockdown verlängert würde, schwand die Hoffnung, unser Hauptkonzert, das traditionelle Osterkonzert abhalten zu dürfen. Dies war ein derber Schlag, waren die Vorbereitungen doch schon vorangeschritten. Und so fand der Ostersonntag gezwungenermaßen anstatt auf der Bühne daheim auf der Couch statt. Auch das über die Landesgrenzen hinaus bekannte Spargelfest musste abgesagt werden. Ab Juni schien das Virus eine kleine Verschnaufpause zu machen und erlaubte es, in kleinen Gruppen im Freien, stets die geltenden Bestimmungen beachtend, zu proben. Die ersten Auftritte waren nach fast einem halben Jahr die Gottesdienste zu Fronleichnam und Herz Jesu auf dem Festplatz in Terlan. Was für eine Freude, das Instrument herzurichten und für ein Publikum zu spielen! Es heißt immer, der Applaus ist eines Künstlers Lohn, aber auch, wenn bei den Messfeiern nicht geklatscht wurde, erkannte man in den Gesichtern der Gläubigen die Freude über die Klänge der Musikkapelle. Da auch das Hofkonzert nicht in der gewohnten Art stattfinden konnte, wurde fleißig nach einem alternativen Programm gesucht. Das Ergebnis war die erfolgreiche „MusigCal-Nacht“ auf dem Terlaner Festplatz. Sie war gleichzeitig das Debüt des neuen Kapellmeisters Meinhard Windisch, der es trotz vieler Hürden immer schaffte, die Musikanten zu motivieren. Eine besondere Ehre war 2020 die Mitgestaltung der Abschiedsmesse für unser Ehrenmitglied Franz Clementi. Auch zur Eröffnung der Bibliothek Terlan durfte die Musikkapelle spielen, und bei der Hochzeit des Mitgliedes Daniel Geier und seiner Lisa gab es ein Ständchen der Böhmischen und der Musikkapelle. Ein weiterer Auftritt gelang bei der Einführung des neuen Gemeinderates und des Bürgermeisters. Auf dem Dorfplatz, im Freien und mit dem mittlerweile zur Normalität gewordenem Abstand spielte die Musikkapelle mit Märschen und einem Einzug auf. Die fortschreitende Pandemie ließ die Instrumente danach aber wieder verstummen. Obwohl daheim geübt wurde, war es doch nicht dasselbe als würde man zusammen proben. Wie viele andere Vereine, die von Kollegialität und gemeinsamen Aktivitäten leben, trifft es auch die Terlaner Musikanten sehr, ihrer Leidenschaft nicht nachgehen zu können. Wir sind umso dankbarer, dass immer wieder kleine Auftritte und Events dieses besondere vergangene Jahr unterbrochen haben. Eine interessante Erfahrung für uns Musikanten war es, die außerordentliche Vollversammlung online abzuhalten, um die Vereinsstatuten den neuen gesetzlichen Vorgaben anzupassen. Es war, wenn auch nur via Bildschirm, eine seltene Möglichkeit, uns zu treffen und Gemeinschaft zu spüren. Am 22. November, dem Namenstag unserer Schutzpatronin, der heiligen Cäcilia, war es uns leider nicht möglich, wie gewohnt einen Gottesdienst mitzugestalten. Trotzdem durften wir uns bei unserer Schutzpatronin für ihren Schutz bedanken und für eine gute und gesunde kommende Zeit bitten. An diesem Tag finden auch immer Ehrungen statt. Sie fielen offiziell aus. In der Weihnachtszeit konnten Bläsergruppen eine Rorate und den Gottesdienst am Heiligen Abend umrahmen, was sicherlich viele Dorfbewohner zu schätzen wussten. Aktuell herrscht für uns alles andere als Stillstand, im Gegenteil, es wird fleißig an Ideen für Projekte, Konzerte und Auftritte gearbeitet. Wir können es kaum erwarten, wieder aufspielen zu dürfen, in welcher Form auch immer. Wir danken alle, die der Musikkapelle in dieser besonderen Zeit die Treue halten und sie unterstützen.

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Termine

Keine Termine

Login