MKT Caecilien 2017 300Am Sonntag, den 19. November war es für die Musikkapelle Terlan wieder an der Zeit ihrer Schutzpatronin, der heiligen Cäcilia zu gedenken. Ein weiteres wiederum sehr erfolgreiches und musikalisches Jahr schließt mit diesem Tag ab, Zeit um auch kurz zurück zu blicken.Zusammen mit dem Terlaner Kirchenchor gestaltete die Musikkapelle die Heilige Messe und erfreute die Zuhörer anschließend auf dem Dorfplatz mit einem flotten Marsch. Anschließend fanden sich die Musikanten zur traditionellen Cäcilienfeier im Buschenschank Hochbrunner ein, um diesen Ehrentag gemeinsam zu feiern. Dieser ist immer ein besonderer Anlass, den Obmann Elmar Seebacher nutzt um sich bei den Musikanten, Vereinsvertretern, Saalsprecher, Tontechniker und allen welche die Musikkapelle Terlan unterstützen und ausmachen zu bedanken. Er bedankte sich ebenfalls bei der Heiligen Cäcilia, die auch in diesem vergangenen Jahr schützend ihre Hand über alle Musikanten gehalten hat. Es ist auch ein Anlass um Rückblick zu halten auf ein weiteres bewegtes und aktives Jahr der Musikkapelle Terlan, die wieder mit zahlreichen Konzerten, Mitwirken bei Prozessionen und Festen zum Dorfleben beigetragen hat.

Noismakers 1052 300Ende August waren gleich zwei Abordnungen Terlaner Musikanten auf dem Musikfest in Auer vertreten. Zum Frühschoppen spielte die Terlaner Böhmische auf, am Nachmittag war die Jugendkapelle „Noisemakers“ am Zug. Im Schatten der Bäume in der Erholungszone Schwarzenbach fand am Sonntag den 27. August das Musikfest organisiert von der Musikkapelle Auer statt. Musikalisch eröffnet wurde das Fest von der Terlaner Böhmischen, welche die Festbesucher den ganzen Vormittag mit musikalischen Schmankerln verwöhnte.

Plakat Ostern 2017 200Mit großer Freude begrüßte Obmann Elmar Seebacher alle anwesenden Honoratioren, Sponsoren, Vertreter verschiedener Kapellen und seine Terlaner Mitbürger im gut besetzten Saal.
Mit dem 4. Satz - dem schwungvollen und mitreißenden Marsch aus der "Suite Algerienne" von Camille Saint Saens, bearbeitet von Hans Fluri, eröffnete die Musikkapelle Terlan ihr Frühjahrskonzert 2017. Das Werk aus dem Jahre 1880 stellte an die Ausführenden bereits hohe musikalische und technische Anforderungen. Es ist nicht unproblematisch, ein so anspruchsvolles Werk an den Beginn eines Konzertes zu stellen. Besonders die schnellen Läufe setzen eine gediegene Vorbereitung voraus. Schon der erste Eindruck überzeugte durch sauberes, technisch gutes und fein abgestimmtes Spiel.
Nach diesem gelungenen Auftakt folgten der 2. und 3. Satz aus den "Norwegischen Tänzen" von Edvard Grieg in der Bearbeitung von Louis-Philippe Laurendeau. Das charmante Allegretto des 2. Satzes mit pastoralem Charakter wird durch einen stürmischen Teil unterbrochen, worauf wieder das erste Thema folgt. Der dritte Tanz (Allegro alla marcia) ist kämpferisch konzipiert und wird durch ein gesangliches Zwischenthema unterbrochen.
Sowohl beim ersten Marsch, als auch bei den Kompositionen von Grieg war die sorgfältige und stilistisch ausgezeichnete Vorarbeit hörbar. Ohne großen Pathos, aber sauber in Intonation und Zusammenspiel führte der Kapellmeister seine Musikanten durch diese edle Musik.

Hofkonzert 2017 300Am 25. August lud die Musikkapelle Terlan zu ihrem traditionellen Hofkonzert ein. Dieses Jahr waren die Musikanten zu Gast bei der Familie Barbieri am „Karcherhof“. Auch das Wetter spielte mit und so stand an einem lauen Sommerabend einem wunderbaren Konzertabend nichts mehr im Wege. Kapellmeister Günther Graber hat es auch heuer wieder geschafft ein Programm zu erstellen bei dem jeder Zuhörer auf seine Kosten kam. Ob melodienreiche Ouvertüre oder markanter Marsch, bekannte Melodien zum Mitwippen oder anspruchsvolles Konzertstück, es war für jeden etwas dabei. So wurden Stücke von jungen zeitgenössischen Komponisten wie etwa Jacob de Haan mit seinem Werk „Pacific Dream“ und auch traditionelle Musik wie „Der große Tag“ von Sepp Thaler zum Besten gegeben. Auch Klassiker wie der fünfte und der sechste ungarische Tanz von Johannes Brahms wurden aufgespielt. Big Band Feeling kam bei dem Stück „Festival in Silber“ von Manfred Schneider auf, bei dem die Trompeten und das Schlagzeug vollen Einsatz zeigten und so mancher Zuhörer die Beine nicht mehr still hielt.

Marschkonzert 4942 200Am Samstag den 7. Januar lud die Musikkapelle Terlan zu einem ganz besonderen Konzert ein. An jenem Abend sollte der Marsch in allen Formen und Varianten im Mittelpunkt stehen. Von der „Marcia italiana“ bis zum ungarischen Marsch und wieder zurück zum traditionellen Tiroler Marsch wurde den Zuhörern ein vielfältiges Programm geboten.

Februar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29

Nächste Termine

Samstag 7 März - Bischofsbesuch
Sonntag 8 März - Winterausflug

Login