Hofkonzert15skaliert200Das mittlerweile zur Tradition gewordene Hofkonzert fand heuer am Freitag, 28. August in der Kellerei Terlan statt und zählte somit zu den weiteren Highlights unseres Jubiläumsjahres. Es war bereits die zehnte Ausgabe, bei dem dieses Jahr auch die Ehrung zweier Terlaner ihren Platz fand. Der Wettergott war den zahlreich erschienenen Zuhörern gnädig gestimmt und ermöglichte so das Zustandekommen einer ganz besonderen Atmosphäre. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Kellerei Terlan für die Einladung und die Bereitstellung der Location.
Das Publikum genoss unter der Leitung von Günther Graber Werke wie „Der Kalif von Bagdad“ von Francois-Adrien Boieldieu, „La Storia“ von Jacob de Haan, „Feuerfest“ von Josef Strauss, oder „Gold und Silber“ von Franz Lehár, um nur einige zu nennen. Ein besonderer Ohrenschmaus wurde den Zuhörern mit den Werken „Ich gehör nur mir“, „Mein Herr Marquis“ und als Zugabe ein Ausschnitt aus dem Werk „West Side Story“ geboten. Diese Werke wurden gekonnt von Maria Theresia Burger als Gesangssolistin vorgetragen. Gerne beendete die Musikkapelle Terlan nach lang anhaltendem Applaus mit zwei Zugaben das heurige Hofkonzert. Es war dieses Jahr durch die Gesangeinlagen von Maria Theresia Burger und die Ehrung zweier Herren, die sich sehr für das Dorf Terlan eingesetzt und bemüht hatten und immer noch tun ein ganz besonderes gewesen. Anschließend war es bei einem guten Gläschen Wein und leckeren Häppchen noch möglich den Geehrten persönlich zu gratulieren und sich über das Konzert auszutauschen.

Waischenfeldskaliert200700 Jahre Waischenfeld, dieses Ereignis und eine Einladung des Heimatverbandes von Waischenfeld, führte die Musikkapelle Terlan am Wochenende vom 14. bis 16. August  nach Deutschland. Auf dem Programm standen ein Konzert, ein Aufrtitt der Böhmischen und ein Umzug.
Vorfreude auf das was sie erwarten würde, herrschte am Freitag 14. August, als sich die Musikanten zur Abfahrt nach Waischenfeld trafen. Den Bus voll mit Instrumenten und Trachten, machte man sich auf dem Weg in das ca. 500 km entfernte Städtchen. Untergebracht war die Musikkapelle im früheren Kolpinghaus der Stadt, alles organisiert und ermöglicht vom Heimatverband und der Gemeinde Waischenfeld. Am frühen Abend erreichten die reiselustigen Musikanten ihr Domizil, wo sie vom Bürgermeister der Stadt und der Vorsitzenden des Heimatverbandes Waischenfeld begrüßt wurden. Der Abend klang bei frisch gebratenem Spanferkel in geselliger Runde aus. Für den nächsten Tag war eine Besichtigung der Stadt  Bamberg geplant. Ein Mitglied des Waischenfelder Heimatverbandes begleitete die Musikkapelle und fungierte als Stadtführer. Bamberg, als Studentenstadt bekannt, mit seiner behaglichen Altstadt und trotzdem auch moderne Bauten, hat für jedermann etwas zu bieten und hinterließ bei den Musikanten einen bleibenden Eindruck. Auf der Rückfahrt genoss man unter strahlendem Sonnenschein eine originale bayrische Brotzeit und das selbstgebraute Bier einer der bekanntesten Brauereien in der Gegend.

Plakatskaliert300Der Ostersonntag war für die Musikkapelle Terlan ein besonderer Tag. Das traditionelle Osterkonzert im Jubiläumsjahr sollte besonders erfolgreich werden. Der Obmann Elmar Seebacher begrüßte viele Mitbürger und mehrere Ehrengäste. Der Kapellmeister Günther Graber hat, wie jedes Jahr, ein anspruchsvolles und breit gefächertes Programm ausgewählt. Sein Augenmerk gilt nicht der schnelllebigen Modemusik, sondern beinhaltet wertvolle Originalwerke für Blasmusik und spielbare Orchesterkompositionen. Zum Jubeljahr wurden auch zwei Uraufführungen ins Programm genommen.
Das Konzert begann mit „Festlicher Marsch" von Antonin Dvoràk in einer Bearbeitung von Walter Tuschla. Bereits in der einleitenden Fanfare merkte man die Konzentration und die Begeisterung der Ausführenden. Mit exaktem Tempo, klarem rhythmischem Spiel und Elan begann der erste Teil des Marsches. Im zweiten Thema gelang besonders den Holzbläsern ein weicher und gesanglicher Klang, bevor die Reprise zum Abschluss führte.

Die Mannschaft Am Samstag, den 30. Mai 2015, wagte die Musikkapelle Latzfons bei ihrem traditionellen Musikfest einen Weltrekordversuch mit einem außerordentlichen Klangerlebnis: Über 200 Tenorhorn-Spieler sollten dazu bewogen werden,  gemeinsam zu musizieren. Auch sämtliche Tenorhornspieler der Musikkapelle Terlan waren dabei. Die Besonderheit bei diesem Vorhaben lag darin, dass mit Tenorhörnern bisher noch nie versucht wurde, einen Rekord aufzustellen. Das Tenorhorn ist die Königin der Instrumente in der Blasmusik, sagt man, und gerade daher prädestiniert für einen Weltrekordversuch. Als Vergleichswert kann das Waldhorntreffen in den USA genannt werden, bei dem sich 444 Spieler zum Musizieren trafen. Bereits am frühen Abend des 30. Mai machten sich die Tenorhornspieler der Musikkapelle Terlan auf den Weg, um bei diesem besonderen Ereignis dabei zu sein. In Latzfons angekommen, begaben sie sich zum riesigen Festzelt. Dort wurde die Registrierung vorgenommen. Jeder Teilnehmer musste sich mit Namen und zugehöriger Musikkapelle anmelden und bekam dann eine Anstecknadel in Form eines Tenorhorns als Erkennungsmarke. Es war spannend zu beobachten wie sich das Zelt mehr und mehr füllte und Tenorhörner in allen Formen und Lackierungen glänzten.

Osterkonzert 2015Das traditionelle Osterkonzert fand am Ostersonntag, den 5. April im Raiffeisensaal von Terlan statt. Das zahlreich erschienene Publikum genoss unter der Leitung von Günther Graber Werke wie z. B. die Second Suite von Gustav Holst oder den Venezia Marsch von Gaetano Fabiani um nur einige zu erwähnen. Das heurige Osterkonzert ist gleichzeitig das Jubiläumskonzert zum 175 jährigen Bestehen der Musikkapelle Terlan. Dem Jubiläum wurde eigens eine Fanfare gewidmet, die den Namen Torilan Fanfare trägt. Diese wurde von Oskar Leitner einem aktiven Musikant der Musikkapelle komponiert und von Günther Graber bearbeitet. Ein weiterer Höhepunkt war die Uraufführung des Werkes Nulla Vite Sine Musica von Günther Graber. Mit zwei Zugaben wurde das Osterkonzert 2015 beendet.

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Nächste Termine

Keine Termine

Login